< Zurück zur Übersicht

(Foto: Barbara Eckholdt / pixelio.de)

AMS Burgenland bringt Schülerinnen in die Technik

12. April 2016 | 09:03 Autor: AMS Burgenland Startseite, Burgenland

Eisenstadt (A) Seit neuestem bietet das AMS Burgenland Techniktage für etwa 200 Schülerinnen in seinen BerufsInformationsZentren (BIZ) an. Die Mädchen bauen unter kompetenter Anleitung von Trainerinnen des Vereins SUNWORK Solarobjekte und erleben so Annäherung an technisch-handwerkliche Tätigkeiten. Der erste Termin findet im BIZ Oberwart statt.

Zu 14 Terminen werden die BerufsInfoZentren des AMS Burgenland in Werkstätten umfunktioniert. Eine ausgewogene Kombination aus Wissensvermittlung und Kreativität soll das Interesse der Schülerinnen für technisch-handwerkliche Berufe wecken. Die Schülerinnen beschäftigen sich mit den Basics zu Solarenergie und Elektrizität und fertigen individuell gestaltete Solar-Objekte an.

Das AMS spricht gezielt Schülerinnen an, um sie für Berufe zu interessieren, die eine attraktive Option für Mädchen sind, gute Verdienstchancen bieten und zukunftsträchtig sind.

Die Techniktage werden seit 2011 angeboten, 760 Schülerinnen haben seither mitgemacht.

Dazu AMS-Landesgeschäftsführerin Mag. Helene Sengstbratl:
„Dem AMS Burgenland gelingt mit den Techniktagen eine Sensibilisierung und Stärkung der Schülerinnen für technisch-handwerkliche Berufe. Insgesamt wird es heuer 14 Techniktage geben, etwa 200 Mädchen sollen so erreicht werden.“

Für interessierte Schulen werden gerne zusätzliche Termine angeboten, der Kontakt läuft über die Berufsinformationszentren.

Die Workshops werden vom Verein SUNWORK ab 13. April in den vier Berufsinformationszentren des AMS in Eisenstadt, Neusiedl/See, Oberwart und Stegersbach abgehalten, die Finanzierung erfolgt durch das AMS.

    AMS Arbeitsmarktservice Burgenland

    Permayerstraße 10, 7000 Eisenstadt
    Österreich
    +43 2682 692-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht