< Zurück zur Übersicht

Georg Pehm, FH Burgenland

Georg Pehm für weitere fünf Jahre zum Geschäftsführer der FH Burgenland bestellt

01. September 2017 | 10:51 Autor: FH Burgenland Österreich, Burgenland

Eisenstadt (A) Der bisherige Geschäftsführer der FH Burgenland, Georg Pehm (53), wurde für weitere fünf Jahre zum Alleingeschäftsführer der Hochschule bestellt. Das gaben Präsidium und Geschäftsführung der Landesholding Burgenland heute bekannt. „Die FH Burgenland hat sich in den vergangenen Jahren eine starke Position erarbeitet, ist für Studierende eine attraktive Adresse und leistet einen bemerkenswerten Beitrag zu Forschung und Innovation“, betont Landeshauptmann Hans Niessl als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Landesholding: „Mit Georg Pehm und dem Führungsteam der FH Burgenland soll dieser erfolgreiche Weg konsequent fortgesetzt werden.“

Das Burgenland weise überdurchschnittlich gute Wirtschaftsdaten und eine beeindruckende Arbeitsmarktentwicklung auf, erläutert Niessl: „Die hochwertige, praxisorientierte Ausbildung an der FH Burgenland trägt zu dieser positiven Entwicklung bei. Sie bildet oftmals den Ausgangspunkt für wichtige Impulse und bringt jene Fach- und Führungskräfte hervor, die unsere Betriebe dringend brauchen – insbesondere in jenen Bereichen, denen großes Zukunftspotenzial zugeschrieben wird.“ Es sei ein wesentlicher Punkt, diese Stärken der Hochschule weiter für das Land zu nutzen und gemeinsam mit einer breiten, anwendungsbezogenen Forschungstätigkeit für das Burgenland auszuspielen, sagt der Landeshauptmann.

Die Hochschule sei ein aktiver Player innerhalb der Landesholding und arbeite an der Umsetzung der Ziele engagiert mit, stellt Geschäftsführer Hans-Peter Rucker fest. „Wir wollen in allen Bereichen noch besser und effektiver arbeiten, um noch größere finanzielle Spielräume zu haben, mit denen wiederum die Wirtschaft gestützt, Aus- und Weiterbildung weiter gestärkt und Innovationen vorangetrieben werden können.“ Er begrüße es, diese Herausforderung mit dem bewährten Führungsteam an der FH auch künftig verfolgen zu können.

Die Position der Geschäftsführung an der FH Burgenland wurde im Mai 2017 öffentlich ausgeschrieben. Mit dem Ausschreibungs- und dem gesamten Auswahlverfahren wurde das international tätige Personalberatungsunternehmen Boyden beauftragt. Georg Pehm ist aus dem Verfahren als bestqualifizierter Bewerber hervorgegangen.

Pehm: „Hochschule lebt von Teamgeist und Leidenschaft“
„Ich freue mich über die Möglichkeit, die Entwicklung der FH Burgenland weitere fünf Jahre an verantwortlicher Position mitgestalten zu können“, sagt Pehm. Die Hochschule ‚lebe‘ nicht nur von seinen bisherigen Erfolgen, positiven Absolventenquoten, hoher Qualität in der Ausbildung und Effizienz. „Sie ist noch mehr getragen von einer klaren Vision, viel Leidenschaft und einem ganz besonderen Teamgeist“, unterstreicht Pehm. Der österreichische FH-Sektor werde in Zukunft sicher weiter an Bedeutung gewinnen. „Es ist eine schöne Verantwortung und eine spannende Aufgabe zugleich, diesen dynamischen Weg gemeinsam mit dem Team an der FH formen zu können.“

Georg Pehm (geb. 1964) fungierte bereits im Jahr 2002 für einige Monate als Gründungsgeschäftsführer der heutigen Fachhochschule Burgenland GmbH. Er wird zehn Jahre später – mit 01.09.2012 – abermals in die Geschäftsführung berufen. Seit 01.01.2017 übt er diese Position als Alleingeschäftsführer aus. Seine nunmehrige Wiederbestellung umfasst die Funktionsperiode vom 01.09.2017 bis 31.08.2022.

Pehm studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Wien, ist Absolvent des Joseph Haydn Konservatoriums und befugter Unternehmensberater. In seiner bisher 35-jährigen Berufstätigkeit war Pehm u.a. Berater im Arbeitsmarktservice, Journalist, Pressesprecher in Minister- und Regierungsbüros sowie Abgeordneter und übernahm verschiedene Geschäftsführungsfunktionen. Er ist Vorstandsmitglied der Österreichischen Fachhochschul-Konferenz.

FH Burgenland erstmals mit mehr als 3.000 Studierenden
Aktuell bietet die FH Burgenland an zwei Studienzentren (Eisenstadt und Pinkafeld) und zwei weiteren Ausbildungsorten 22 Studiengänge (9 Bachelor- und 13 Masterstudiengänge) in fünf verschiedenen Departments an: Wirtschaft, Informationstechnologie und Informationsmanagement, Energie-Umweltmanagement, Gesundheit und Soziales. Seit der Gründung im Jahr 1993 wird besonders auf Aktualität, Qualität und Interkulturalität sowie auf Innovation und Forschung geachtet. Dabei spielt die persönliche und individuelle Betreuung der Studierenden eine wichtige Rolle.

Gleichzeitig engagiert sich die FH Burgenland in der akademischen Weiterbildung sowie in der beruflichen Qualifikation des öffentlichen Bereichs. Derzeit verzeichnet die FH Burgenland mehr als 3.000 ordentlich und außerordentlich Studierende und rund 600 Beschäftigte.

    FH Burgenland | Fachhochschule Burgenland GmbH

    Campus 1, 7000 Eisenstadt, Österreich
    +43 5 7705-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht