VHS Bregenz zwischen Bildungsnahversorgung und Digitalisierung

VHS Bregenz zwischen Bildungsnahversorgung und Digitalisierung
Dr. Michael Grabher (Geschäftsführer)

Bregenz (A) Das erneut pandemie-geprägte Jahr 2021 hat die VHS Bregenz erfolgreich bewältigt, anlässlich der Generalversammlung am 13. April 2022 zog die Bildungseinrichtung Bilanz.

„Ohne Bildung keine Zukunft. Bildung ist elementar wichtig und für die persönliche Entwicklung entscheidend, sie zeichnet nicht allein Wirtschafts-, sondern Lebensstandorte aus“, wählte Dipl. BW Harald Moosbrugger, Vorstand der Abteilung Wissenschaft und Weiterbildung, einprägsame Worte, hob anlässlich der Generalversammlung der VHS Bregenz am 13. April 2022 die herausragende Bedeutung der Bregenzer Volkshochschule für das Land und die Landeshauptstadt hervor und übermittelte die besten Wünsche der Landesregierung.

„Im Jahr 2021 haben 5.151 Personen 404 Veranstaltungen der VHS Bregenz besucht, gegenüber dem Jahr 2019 ein pandemie-bedingter Rückgang von etwa 30 Prozent“, berichtet Geschäftsführer Dr. Michael Grabher. Der Rückgang betreffe dabei v. a. das traditionelle Kurswesen, bedingt durch quarantäne-bedingte Absagen und Verschiebungen: „Eine reduzierte Nachfrage aufgrund der Begleitumstände konnten wir feststellen. Aber wir sind gewillt, die Kundinnen und Kunden zurückzuholen und bereit, die Extra-Meile zu gehen“, so Grabher. Andererseits hätte v. a. der erfolgreiche zweite Bildungsweg, dessen Lehrgänge zum Teil online abgehalten wurde, dafür gesorgt, dass sich die Einbrüche in Grenzen hielten.

Der ehrenamtliche Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Obmann Dir. Mag. Klemens Voit, Vize-Obmann Dir. Armin Brunner, Dr. Josef Eder, Mag. Lothar Köb, HR Dr. Evelyn Marte-Stefani, Dr. Karoline Rümmele und Dir. Hermann Thüringer.

Die konkrete Bildungsarbeit wird von einem kompetenten Team um Geschäftsführer Dr. Michael Grabher gestaltet, der feststellte: „Wir haben die Zeit genützt, um die digitale Transformation weiter voranzutreiben, wohl wissend, dass die physische Präsenz den Kern des VHS-Kurswesens ausmacht.“ Die Stärke der Volkshochschule ist ein umfassendes Programm, das alle relevanten Wissensgebiete umfasst, weitere Schwerpunkte sind Deutsch-Integrationskurse sowie der zweite Bildungsweg (Berufsreifeprüfung, Lehre und Matura).

Der Rechnungsabschluss 2021 wurde einstimmig genehmigt; die Rechnungsprüfer HR Mag. Armin Greussing und Mag. Thomas Klagian bescheinigten einwandfreie Kassaführung und effizienten Einsatz der Finanzen.

Finanzreferent Dr. Josef Eder präsentierte seinen ersten Rechnungsabschluss für das Jahr 2021 und machte auf das nachhaltige Wirtschaften der VHS Bregenz aufmerksam. Er dankte der Öffentlichen Hand dafür, dass auch Bildungseinrichtungen gefördert werden, die sich durch eine sparsame Gesamtgebarung und den Einsatz von ehrenamtlichen Kräften auszeichnen. Geschäftsführer Grabher ergänzte, dass solides Wirtschaften ein Schlüssel zur Bewältigung von Krisen sei und es auch künftig oberstes Ziel sei, der Vorarlberger Bevölkerung ein hochwertiges, nachhaltiges und erschwingliches Bildungsangebot zu offerieren.

 

Volkshochschule VHS Bregenz

  Römerstr. 14/I, 6900 Bregenz
  Österreich
  +43 5574 52524-0
  [email protected]
  http://www.vhs-bregenz.at

Logo Volkshochschule VHS Bregenz

Könnte Sie auch interessieren