< Zurück zur Übersicht

Alexander Van der Bellen und Arnold Schwarzenegger

Arnold Schwarzenegger beim Gipfeltreffen R20 Austrian World Summit

10. April 2018 | 13:44 Autor: Brainbows Startseite, Wien

Wien (A) 1200 Gäste aus aller Welt werden beim zweiten R20 AUSTRIAN WORLD SUMMIT in der Hofburg am 15.Mai erwartet. Neben vielen international führenden Politikern und Politikerinnen wie der norwegischen Premierministerin Erna Solberg, EU Vizepräsident Sefcovic oder Vizebürgermeister Sui Zhenjiang aus Peking werden auch Persönlichkeiten wie UN-Friedensbotschafterin Jane Goodall oder Flugpionier Bertrand Piccard der Einladung von Arnold Schwarzenegger nach Wien folgen.

 „Wir müssen uns mit noch mehr Kraft und Engagement für unseren Planeten einsetzen. Österreich nimmt durch unsere Konferenz eine führende Rolle im internationalen Klimaschutz ein. Aus allen Regionen der Welt kommen Persönlichkeiten und arbeiten gemeinsam an einer nachhaltigen Zukunft,“ erklärt R20 Europa- Direktorin und Organisatorin Monika Langthaler. Vor allem mit Blick in Richtung der COP24 in Katowice, Polen, wird klar, dass die Gespräche auf allen Ebenen noch intensiviert werden müssen, um dort zu einem positiven Ergebnis zu kommen. Der R20 AUSTRIAN WORLD SUMMIT bietet dafür den perfekten Rahmen, wird Österreich doch durch die EU-Ratspräsidentschaft in Katowice eine tragende Rolle spielen.
 
Arnold Schwarzenegger setzt sich seit über 15 Jahren erfolgreich für den Klimaschutz ein und wünscht sich bei diesem Thema mehr „Action“. Unter dem Ehrenschutz und der großen Unterstützung von Bundespräsident Alexander Van der Bellen initiierte er deshalb 2017 den R20 AUSTRIAN WORLD SUMMIT. Die Initiative soll führende Politikerinnen und Politiker, Unternehmen, Vertreterinnen und Vertreter der Zivilgesellschaft, Start-ups, Akteure aus Regionen und Städten sowie Expertinnen und Experten zusammenbringen, um Partnerschaften zu stärken, Erfahrungen und Ideen auszutauschen und konkrete, nachhaltige Klimaschutzprojekte zu ermöglichen.
 
Am 15. Mai geht die Konferenz in die zweite Runde und wartet mit hochinteressanten Speakern und Themen auf. Nach der Eröffnung mit Arnold Schwarzenegger, Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bundeskanzler Sebastian Kurz und internationalen Führungspersönlichkeiten werden in neun Fach-Sessions die unterschiedlichsten Aspekte des Klimaschutzes besprochen. Von Fragen der Finanzierung und konkreten Umsetzungen von Klimaprojekten bis hin zu den oft unterschätzten Auswirkungen der Luftverschmutzung und des Klimawandels auf die menschliche Gesundheit werden vielfältige Themen diskutiert. Early Bird Tickets gibt es nur noch bis 16. April, endgültiger Anmeldeschluss ist am 10.Mai.
   
Hintergrundinfo:
Im Jahr 2010 gründete Arnold Schwarzenegger die internationale KlimaschutzorganisationR20 (Regions for Climate Action). Ganz nach dem Motto: „Less Talk – More Action“ hat sich R20 als internationaler „Matchmaker for Green Solutions“ etabliert. Arnold Schwarzeneggers Engagement für den Klimaschutz ist ungebrochen. Er und R20 Austria & EU unter der Leitung von Monika Langthaler starteten 2017 mit dem Ehrenschutz von Bundespräsident Alexander Van der Bellen den R20 AUSTRIAN WORLD SUMMIT.

Mit der internationalen Allianz Gruppe hat die Initiative einen Premium Partner gefunden, der als erstes Unternehmen seine gesamten Kapitalanlagen auf Basis eines mit dem WWF entwickelten Investmentmodells – mit der Verpflichtung zu konkreten Nachhaltigkeitszielen – veranlagt. Mit der Stadt Wien konnte ein Premium Partner gewonnen werden, der mit seinen konkreten Projekten vor allem im Bereich der Green Buildings und der Energieraumplanung eine Vorreiterrolle übernimmt.

Zu den weiteren Unterstützern zählen u.a. der Klimafonds, die Hallmann Corporate Group, das Land Niederösterreich, die Energie Steiermark, die Hagelversicherung, die Aussenwirtschaft Austria der WKÖ, die REWE International AG, die ÖBB und das Klimaneutralitätsbündnis 2025, vertreten durch Vorarlberger Kraftwerke.
 
Der R20 AUSTRIAN WORLD SUMMIT arbeitet zudem mit vielen wichtigen Partnern aus der Zivilgesellschaft zusammen. So werden heuer nicht nur erneut die UN (United Nations) ein Partner sein, sondern auch das Städte-Netzwerk C40 (Cities Climate Leadership Group), die Regioneninitiative ICLEI (International Council for Local Environmental Initiatives), das Langenburg Forum, das Vienna Energy Forum, die Versammlung der Regionen Europas und viele mehr.
 
Einen ganz besonderen Mehrwert hat der R20 AUSTRIAN WORLD SUMMIT durch seine enge Vernetzung mit der Klimaschutzinitiative des französischen Präsidenten Macron – dem ONE PLANET SUMMIT – und der Initiative des kalifornischen Gouverneurs Jerry Brown, dem Global Climate Action Summit. Gemeinsam werden die Ergebnisse der Konferenz in die nächste Klimaschutzkonferenz der UN im Dezember im polnischen Katowice eingebracht.

    Brainbows Informationsmanagement GmbH

    Köllnerhofgasse 6, 1010 Wien
    Österreich
    +43 1 7965444

    Details


    < Zurück zur Übersicht