< Zurück zur Übersicht

Campus Donau-Uni-Krems

Big Data in der Kultur: Neuer Lehrgang startet an der Donau-Universität Krems

10. Juli 2014 | 13:27 Autor: Uni Krems Vorarlberg, Tirol

Krems (A) Das Department für Bildwissenschaften der Donau-Universität Krems erweitert ab dem Wintersemester 2014/15 sein Lehrangebot. Mit „Data Studies“ bietet die Universität für Weiterbildung eines von wenigen Studienprogrammen in Europa, das auf den wachsenden Bedarf an DatenspezialistInnen reagiert. Sein Fokus liegt auf dem Umgang mit Daten im Bereich der Geisteswissenschaften und Kulturindustrie.

Täglich werden ungeheure Mengen an Daten mit wertvollen Informationen produziert. Und zunehmend stellt sich die Frage, wie diese Informationen gefiltert, sinnvoll aufbereitet und nachhaltig erhalten werden können. Aufbauend auf seine Expertise, insbesondere in der Archivierung von Medienkunst, will sich das Department für Bildwissenschaften künftig verstärkt dem Thema Big Data widmen. Bereits ab Herbst können sich Weiterbildungsinteressierte für den neuen Universitätslehrgang „Data Studies“ einschreiben. Das berufsbegleitende Programm richtet sich an Personen aus den Bereichen Kultur und Medien und aus dem Umfeld der Informatik, die sich mit praxisorientierten Ansätzen der Datenanalyse und -visualisierung beschäftigen wollen.

Neues Berufsfeld Datenspezialist
„Big-Data-Analysen bieten große Möglichkeiten für unsere Forschung und Arbeitswelt, wie die Erkenntnis kultureller, organisatorischer und finanzieller Zusammenhänge“, erklärt Departmentleiter Univ.-Prof. Dr. Oliver Grau von der Donau-Universität Krems. Datenspezialisten sind in Amerika heißbegehrt. In Europa erkennen Institutionen und Unternehmen allmählich die Notwendigkeit des bewussten Umgangs mit Daten und Informationen. „Mit dem Lehrangebot nehmen wir eine Vorreiterrolle ein, indem wir ExpertInnen an der Schnittstelle von Informatik und Kulturwissenschaften ausbilden“, so Grau.

Interdisziplinäres Handeln fördern
Das neue Studienprogramm kann in zwei Semestern mit Zertifikat, in drei Semestern als akademische/r ExpertIn oder in fünf Semestern mit dem Master of Science abgeschlossen werden. Internationale ExpertInnen wie David M. Berry (London), Axel Bruns (Brisbane), Lev Manovich (New York) und Ramón Reichert (Wien) vermitteln den Studierenden systematische Anwendungen von datenbasierten Verfahren und demonstrieren und analysieren Projektformate und Analysemodelle aus der Praxis. Kulturplaner Wolfgang Graf, Rechtsanwalt Johannes Juranek und Wolfgang Richter (RegioPlan) werden unter anderen rechtliche und wirtschaftliche Aspekte des Themas behandeln.

Weitere Informationen unter: www.donau-uni.ac.at/datastudies

Lehrgang „Data Studies“
Master of Science

Dauer: 5 Semester, berufsbegleitend
120 ECTS-Punkte
Teilnahmegebühr: 14.850 EUR
Lehrgangsstart: November 2014

    Donau-Universität Krems

    Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, 3500 Krems
    Österreich
    +43 2732 893-6000

    Details


    < Zurück zur Übersicht