< Zurück zur Übersicht

Österreich siegt in der Nationenwertung des EUREM Awards 2016 (© JMG/pixelio.de)

Österreich siegt in der Nationenwertung des EUREM Awards 2016

25. Oktober 2016 | 15:47 Autor: APA-OTS Startseite, Wien

Wien (A) EUREM ist ein standardisiertes Trainingsprogramm für Europäische Energie Manager, das seit Jahren in mittlerweile in 26 Staaten läuft. Österreich ist seit mehr als einem Jahrzehnt höchst erfolgreich dabei: Der EUREM wurde in Österreich bereits 30 Mal durchgeführt, 687 Europäische Energiemanager wurden ausgebildet. Ihre Projekte ersparten der österreichischen Treibhausgasbilanz bisher in Summe 560.000 Millionen Tonnen CO2 sowie 1.160.000.000 kWh (1,16 Terawattstunden).

Diese Projekte sind ein wesentlicher Teil der EUREM-Qualifikation. Ziel ist es, dass jeder Teilnehmer ein Projekt soweit entwickelt, das dann in jenem Unternehmen, das ihn zum Lehrgang entsendet hat, auch gleich umgesetzt werden kann.

EUREM Award belohnt Projekte aus EUREM-Lehrgängen
Um die Erfolge der Projektinitiatoren aufzuzeigen, wurde der EUREM Award ins Leben gerufen. Heuer wurden insgesamt 31 Energieeffizienz-Projekte von den EUREM-Trainingsanbietern weltweit dafür nominiert, 16 EUREM-Staaten bewerteten diese Nominierungen je nach Unternehmensgröße.

Beim heurigen Award, der in Berlin verliehen wurde, haben alle eingereichten österreichischen Projekte gewonnen. Drei von neun ausgelobten Awards gehen nach Österreich:

  • Thomas Schmid, Wienerberger Ziegelindustrie GmbH, gewinnt den 3. Platz in der Kategorie kleine Unternehmen.
  • Stefan Buchmayr, Miba Sinter Austria GmbH, erreicht den 2. Platz in der Kategorie mittlere Unternehmen.
  • René Stadler, Mondi Frantschach GmbH, belegt in der Kategorie große Unternehmen den dritten Platz.

    WKÖ - Wirtschaftskammer Österreich

    Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien
    Österreich
    +43 5 90900-4920

    Details


    < Zurück zur Übersicht