< Zurück zur Übersicht

"Ready for Take off – Wie Sie Ihre Stärken nutzen und Stress vermeiden" von Philip Keil

08. April 2016 | 14:23 Autor: Goldegg Verlag Österreich, Liechtenstein, Burgenland, Schweiz, Kärnten, Niederösterreich, Salzburg, Oberösterreich, Steiermark, Wien, Tirol, Vorarlberg, Deutschland

Stress und Überforderung haben katastrophale Auswirkungen auf unsere Leistung, Gesundheit und Motivation. In den 1970er-Jahren kam es in der Luftfahrt reihenweise zu Abstürzen, weil die Piloten verhängnisvolle Fehler machten. Heute werden sie mit erprobten Methoden aus der NASA-Forschung – dem Crew Resource Management – ausgebildet, die es ihnen ermöglichen, mit allen Herausforderungen souverän umzugehen. Das ist für jede berufliche Karriere gefragt, ist Pilot und Autor Philip Keil überzeugt. In seinem Buch Ready for Take off verrät er die zehn Strategien für Berufspiloten, die Stress vermeiden und Stärken nutzen.

Höchstleistung im Ausnahmezustand
Philip Keil, Verkehrspilot bei einer großen deutschen Airline, hat alles erlebt, was dem Mythos Fliegen und dem Berufsbild des Piloten jene Respekt einflößende Ausstrahlung verleiht: von den fliegerischen Herausforderungen des strengen kanadischen Winters über entlegene Landebahnen in Südamerika bis hin zu lebensgefährlichen Extremsituationen im Cockpit einschließlich Beinahe-Crash. „Als ich in Ägypten mitten im Beschleunigungsvorgang und beim Steigflug in eine Windscherung geriet, hatte ich zwei Sekunden Zeit für einen sehr komplexen Vorgang, das Escape-Manöver. Das konnte ich nur durch die Technik des Crew Resource Management abrufen“, erzählt Keil. Im Fall der Fälle ist also keine Zeit für gedankliche Manöver, jetzt muss alles wie von selbst laufen. In ihrer Ausbildung werden Piloten im Flugsimulator darauf trainiert, in Ausnahmesituationen automatisch richtig zu reagieren und keine Sekunde zu verlieren, die vielen Menschen das Leben kosten könnte.

Piloten sind auch nur Menschen
„Ich war im Überlebensmodus. Mein Gehirn war ausschließlich darauf gerichtet, das Flugzeug unter Kontrolle zu bringen. Für Nachdenken wäre in diesem Moment, bei dieser Geschwindigkeit, in dieser Höhe keine Zeit. Das ist kein Instinkt, sondern ein antrainierter Reflex.“ Die Werkzeuge aus dem Pilotenalltag eignen sich, um Probleme kontrolliert zu lösen und Höchstleistungen auf Abruf zu erbringen, ohne dass die eigene Leistungsfähigkeit darunter leidet. Nicht umsonst genießt die Berufsgruppe der Piloten besonders hohes Ansehen und Vertrauen. Ein Pilot muss nicht nur technisch fliegen können, er fliegt unter allen Umständen und gegen alle Widrigkeiten. Wenn es darauf ankommt, zählt nur eines: Die Sicherheit von Passagieren und Crew.

Die 10 Strategien der Berufpiloten
Im Cockpit hat kopfloses Handeln nichts verloren; Piloten müssen in jedem Moment den Blick für das Wesentliche behalten. Das „Workload Management“ mit seinen Selbstorganisations- und Mentaltechniken befähigt sie, bei ihren Aufgaben sehr strukturiert vorzugehen: Sie müssen Prioritäten setzen, mentale Stärke aufbauen, Ziele visualisieren, Verantwortung übernehmen, vorausschauend Handeln, souverän entscheiden, aus Fehlern lernen, knapp und klar kommunizieren, erfolgreich im Team arbeiten und angemessen mit den eigenen Leistungsreserven umgehen. Diese zehn Strategien hat Philip Keil immer parat, möge die Situation noch so außergewöhnlich sein. „Und wenn plötzlich ein Marsmännchen auf meiner Cockpitscheibe klebt: Das wichtigste ist, die Kiste oben zu halten.“

Über Philip Keil
Philip Keil ist erfahrener Verkehrspilot bei einer großen deutschen Airline. Er ist Mitglied der German Speakers Association (GSA) und gefragter Topredner, der seine einzigartigen Erfahrungen mit bewährten Strategien aus der NASA-Forschung kombiniert und das „Crew Resource Management“ aus dem Cockpit auf den Alltag seiner Zuhörer überträgt.

Philip Keil: Ready for Take off
Wie Sie Ihre Stärken nutzen und Stress vermeiden. 10 Strategien der Berufspiloten

ISBN 978-3-903090-21-7 | € 19,95
ISBN E-Book 978-3-903090-22-4 | € 9,99
Hardcover, 272 Seiten
Goldegg Verlag


    < Zurück zur Übersicht