< Zurück zur Übersicht

Energiegeladene Neuausrichtung: Wirtschaftszeit startet durch

25. Jänner 2016 | 10:08 Autor: WIRTSCHAFTSZEIT Österreich, Deutschland, Liechtenstein, Burgenland, Schweiz, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Wien, Tirol, Vorarlberg

Informativer, persönlicher, regionaler und noch mehr Werbemöglichkeiten: Im neuen Jahr bietet Wirtschaftszeit vielfältigere Informationen die für Unternehmen relevant sind und startet mit einem Relaunch fulminant durch. Silvia Nussbaumer erzählt, in welche Richtung sich die Wirtschaftsplattform künftig entwickelt. 

Frau Nussbaumer, heute interviewen ausnahmsweise nicht Sie, sondern werden selbst befragt: Bei Wirtschaftszeit.at hat sich im vergangenen Jahr sehr viel verändert. Was war die letzte Neuerung?
Wir sind laufend dabei, unser Angebot und unsere Leistungen zu verbessern und treiben uns immer weiter an. 2015 haben wir expandiert und sind in allen Bundesländern vertreten. Damit wir dies auch angemessen widerspiegeln können, haben wir in den vergangenen Monaten intensiv an unserer neuen Website gearbeitet: Sie erscheint 2016 in einer adaptierten Aufmachung. Selbstverständlich gehen wir hier auch mit der Zeit und haben ein Responsive Design umgesetzt. Damit bieten wir einerseits unseren treuen Lesern einen Vorteil durch die übersichtliche und ansprechende Präsentation, andererseits bringt die Website auch unseren Werbekunden einen hohen Nutzen, da wir unser Angebot weiter ausbauen.

Betrifft die Neuausrichtung auch die redaktionellen Inhalte?
Nein, nicht direkt. Aber wir werden künftig verstärkt auf eigene redaktionelle Beiträge setzen. Ziel ist es, noch aktiver an die Unternehmen heran zu treten um spannende Themen und Persönlichkeiten zu finden, die wir vor den Vorhang holen können. Interessante Unternehmen gibt es selbstverständlich im ganzen Land – wir möchten generell aus allen Bundesländern interessante Storys liefern.

Über welche Unternehmen bzw. Themen berichten Sie bevorzugt?
Wirtschaftszeit ist eine B2B-Informations-Plattform, das heißt wir berichten von Unternehmen für Unternehmen. Wir sprechen Unternehmer, Selbstständige, Führungskräfte, Entscheidungsträger und Wirtschaftsinteressierte gleichermaßen an. Dabei decken wir sämtliche Branchen von Marketing über Personal und IT ab. Mir persönlich ist es ein Anliegen, dass wir eine breite Bandbreite – vom Großunternehmen bis zum Kleinstbetrieb und auch Startups – abbilden können. Politische Themen berücksichtigen wir nur dann, wenn sie aktuelle Umsetzungen bzw. Ergebnisse betreffen.

Sie bieten Unternehmen die Möglichkeit sich selber mit ihren Themen an Sie zu wenden. Welche Inhalte nehmen Sie gerne auf?
Ich glaube, dass sich die Branche durch das Online-Geschäft immer mehr Richtung Qualität statt Quantität entwickelt. Darauf setze ich seit Jahren: Wir stellen alle interessanten Inhalte online, solange es keine Werbung ist. Wir publizieren alle Informationen, die für Unternehmen wichtig sind. Generell folge ich dem Motto: Only good news are good news. Wir haben in Österreich so viele spannende, interessante und gute Unternehmen. Wir möchten aufzeigen was wir für großartige Wirtschaftstreibende im Land haben. Wir sind vorne mit dabei! Mir sind vor allem auch die Klein- und Kleinstunternehmen wichtig, da diese oftmals kein großes Werbebudget haben. Wir rufen die Unternehmen gezielt dazu auf, uns ihre Erfolgsmeldungen, Presseaussendungen, Veranstaltungsinfos  und sonstige Neuigkeiten zu senden

Der Wirtschaftskalender auf Ihrer Plattform ist sehr beliebt. In welche Richtung soll er sich entwickeln?
Der Wirtschaftskalender ist ein wachsender Bereich und hat noch sehr viel Potenzial. Hier können sich Unternehmen über relevante Netzwerkveranstaltungen, Messen, aber auch Seminare, in der Region informieren. Der Kalender wird sehr gut angenommen und aktiv befüllt. Damit schaffen wir einen guten Überblick, damit uns Veranstalter bereits zur Planung ihres Events hernehmen und ihre Termine abstimmen können.

Wie haben sich die österreichweiten Anfragen generell entwickelt?
Sensationell gut. Mittlerweile haben wir auch außerhalb von Vorarlberg einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht. Mit der Entwicklung in der kurzen Zeit sind wir sehr zufrieden. Wir erhalten eine Vielzahl an Informationen von Unternehmen, die wir auf der jeweiligen Bundesländer-Seite publizieren. Tagesaktuelle Nachrichten veröffentlichen wir kostenlos, diese sind auch frei zugänglich. Im kostenpflichtigen VIP-Bereich bieten wir die redaktionell aufbereiteten Geschichten: Hintergrund-Storys, Interviews und Fachbeiträge, die exklusiv für Abonnenten (EUR 4,-- pro Monat) zugänglich sind und weiter ausgebaut werden. Hier suchen wir weiterhin freie Redakteure in allen Bundesländern.

Bei euren Angeboten für werbetreibende Unternehmen waren Sie schon immer der Zeit voraus: so haben Sie beispielsweise noch nie auf TKP-Banner oder CPC-Modelle gesetzt. Warum?
Wir finanzieren uns natürlich über Werbeeinnahmen. Ich war von Beginn an kein Freund von TKP-Bannern, da das Ergebnis niemand überprüfen kann. Wir bieten unseren Werbekunden Fixplatzierungen. Zwar können wir dadurch weniger Werbekunden auf einer Seite platzieren, diese sind jedoch sehr viel hochwertiger. Für unsere Kunden ist diese Vorgehensweise wesentlich transparenter. Das kommt unserem Qualitätsgedanken selbstverständlich zugute. Außerdem ist es erwiesen, dass Werbung nur dann Erfolg bringt, wenn der Konsument sie wiederkehrend sieht: Bei uns gibt es rentable Angebote um dauerhaft und gezielt präsent zu sein. Das beginnt beispielsweise ab 400 Euro pro Monat.

Für das neue Jahr haben Sie sich einiges vorgenommen.
Allerdings! Darüber hinaus legen wir sehr großen Wert auf die laufende Optimierung unserer Website und entwickeln mit Freude neue Ideen für unseren Online-Auftritt weiter. Konsequent setzen wir natürlich auch die Suchmaschinenoptimierung um. Mit Moritz Kempf und seinem Team von The Relevent Collective aus Dornbirn haben wir den Strategie-Partner für uns gefunden, der uns auch 2016 mit Weitblick und inspirierender Offenheit vom Rasten abhalten wird.

FACTBOX:
WIRTSCHAFTSZEIT
Inhaber: Silvia Nussbaumer
Gründung: 2004, seit 2015 österreichweit
Standort: Dornbirn
Mitarbeiter: 3 am Standort Dornbirn, 8 freie Mitarbeiter österreichweit (Redaktion)

    WIRTSCHAFTSZEIT | Hier informiert sich die Wirtschaft!

    Lustenauerstr. 56, 6850 Dornbirn, Österreich
    +43 5572 40770-0
    [email protected]wirtschaftszeit.at
    www.wirtschaftszeit.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht