< Zurück zur Übersicht

Firma Becom Electronics

Erfolgreicher Exit für den aws Mittelstandsfonds bei BECOM Electronics GmbH im Burgenland

04. März 2016 | 12:44 Autor: aws Österreich, Burgenland, Wien

Wien/Hochstraß (A) Die abgeschlossene Beteiligung ermöglichte dem burgenländischen High-Tech Unternehmen eine Umsatzsteigerung von rund 60 % sowie die erfolgreiche Umsetzung seiner Expansionsziele.

Anfang 2011 gab der aws Mittelstandsfonds, die führende Beteiligungsgesellschaft in Österreich, den Einstieg in das Technologie-Unternehmen BECOM Electronics GmbH bekannt. Das in Hochstraß ansässige Unternehmen wurde damals im Rahmen eines Management-Buy-outs (MBO) mehrheitlich von der aktuellen BECOM-Geschäftsführung, Johann Bock und Franz Klein, übernommen. Zuvor war BECOM im Besitz der Burgenländischen Elektrizitätswirtschafts AG (BEWAG). Durch die Unterstützung des aws Mittelstandsfonds konnte sich der ertragsstarke Leitbetrieb zu einem der größten Anbieter für elektronische Baugruppen, Geräte und Systeme für Industriekunden im gesamten DACH-Raum etablieren. Diese positive Entwicklung erlaubte nun den erfolgreichen Abschluss der Zusammenarbeit und den plangemäßen Ausstieg des aws Mittelstandsfonds.

„Mit dem aws Mittelstandfonds unterstützen wir Unternehmen auf ihrem Wachstumspfad. Durch die Investition des Fonds ist es dem Team der BECOM gelungen, zum Global-Player aufzusteigen. Heute mischt das Unternehmen vom Burgenland aus ganz vorne am Weltmarkt mit. Als größter Arbeitgeber im Bezirk ist der Leitbetrieb ein wichtiger Impulsgeber für die gesamte regionale Wirtschaft", betont Staatssekretär Harald Mahrer. „Das Investment in die BECOM war gut angelegtes Geld. Von diesem Erfolg profitieren nun weitere mittelständische Unternehmen. Die frei werdenden Mittel werden inklusive der erwirtschafteten Rendite in neue Beteiligungen investiert.“

Erhöhung der Forschungsquote und 60 % Umsatzsteigerung seit 2011
Seit der Beteiligung des aws Mittelstandsfonds im Jahr 2011 hat BECOM die Forschungsquote sukzessive auf aktuell 4 % erhöht und liegt damit deutlich über dem österreichischen Durchschnittswert. "Das Unternehmen setzt konsequent auf die Kreativität, das Know-How und die Innovationskraft seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Erfindergeist ist der Schlüssel für den Erfolg der BECOM", so Mahrer. Mit über 70 Mio. EUR feierte das Unternehmen 2015 neben seinem 30-jährigen Firmenjubiläum auch den höchsten Umsatz seit seiner Gründung im Jahr 1984. Zudem wurde der Standort im Burgenland um 4.000 m² erweitert, welche zusätzlichen Platz für die Bereiche Forschung und Entwicklung, Prozesstechnik, Produktion sowie Logistik schufen.

„Die BECOM hat sich in den letzten Jahren sehr beeindruckend entwickelt und so konnte der Umsatz seit unserem Einstieg um rund 60 Prozent gesteigert werden. Heute ist das Vorzeigeunternehmen mit seiner Größe sowohl am heimischen wie auch am internationalen Markt bestens positioniert. Somit können wir einen weiteren erfolgreichen Exit abschließen, der der österreichischen Wirtschaft zugutekommt“, freut sich Karl Lankmayr, Geschäftsführer des aws Mittelstandsfonds.

Über BECOM:
BECOM Electronics hat sich in den letzten Jahren zu einem der führenden österreichischen Elektronikdienstleister (EMS-Unternehmen: Electronic-Engineering & Manufacturing Service) entwickelt. Seit dem Jahr 1985 beschäftigt sich die Firma erfolgreich mit der Auftragsentwicklung bzw. –fertigung von elektronischen und elektromechanischen Baugruppen und Geräten, von Musterbauten über Nullserien bis zur Serienproduktion. Von Anfang an waren bei BECOM Electronics zahlreiche Qualitätskriterien bestimmend, an denen sich das Unternehmen orientiert. Dazu zählen beste Produktionseinrichtungen und größtmögliche Wirtschaftlichkeit.

    BECOM Electronics GmbH

    Technikerstr. 1, 7442 Hochstraß, Österreich
    +43 2616 2930-0

    Details

    aws Mittelstandsfonds Beteiligungs GmbH & Co KG

    Walcherstraße 11A, 1020 Wien, Österreich
    +43 1 50175-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht