< Zurück zur Übersicht

Patrick und Hannes Bauer

Erinnerungen online teilen: QR-Code für Grabsteine

27. Juni 2017 | 07:58 Autor: APA-OTS Österreich, Burgenland

Mörbisch am See (A) Hannes Bauer und sein Sohn Patrick verbinden die traditionelle Bestattungskultur mit dem digitalen Zeitalter. Sie haben eine Internetplattform ins Leben gerufen, um das Andenken an Verstorbene lebendig zu halten. Mittels QR-Code auf dem Grabstein kann die Lebensgeschichte des Verstorbenen, ebenso wie Fotos, Videos und Audiodateien abgerufen werden.

 „Wenn man über einen Friedhof flaniert, fragt man sich oft, wer hier begraben ist, was seine Geschichte war, wie er gelebt hat, was ihm wichtig war“, resümiert Steinmetz Kommerzialrat Hannes Bauer aus Mörbisch, „das betrifft nicht nur Fremde, sondern auch die eigene Familie. Enkelkinder wissen wenig über ihre Großeltern oder Urgroßeltern, weil sie noch zu klein waren, als diese verstorben sind.“

Gemeinsam mit seinem Sohn Mag. Patrick Bauer hat er die Online-Plattform ins Leben gerufen, um die Erinnerungen wach zu halten und die Möglichkeit zu bieten, sie mit anderen zu teilen. Die Gedenkseiten sind über einen QR-Code („Quick response“, schnelle Antwort), der auf dem Grabstein auf einer lasergravierten Plakette angebracht ist, abrufbar. Gepostet werden können nicht nur Texte, sondern auch Audio- und  Videodateien.

„Auch eines der ältesten Handwerke der Menschheitsgeschichte darf sich dem digitalen Wandel nicht verschließen“, so Bauer, der auch mit anderen Steinmetzmeistern im Burgenland in Kontakt steht und das Angebot österreichweit anbietet.

    Stein-Bauer | Steinmetzmeisterbetrieb

    Nussau 15 , 7072 Mörbisch am See, Österreich
    +43 2685 8323

    Details


    < Zurück zur Übersicht