< Zurück zur Übersicht

Mit dem Luftpolster-Loungesessel „Baron“ und dem Holzsessel „li-lith“ wurden zwei Braun Produkte beim German Design Award 2016 in der Kategorie „Furniture“ mit dem Prädikat „Special Mention“ ausgezeichnet.

German Design Award 2016: Zwei Auszeichnungen für Braun Lockenhaus aus dem Burgenland

27. Oktober 2015 | 10:01 Autor: Melzer PR Österreich, Burgenland

Lockenhaus (A) Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der burgenländischen Möbelmanufaktur Braun dürfen sich gleich doppelt freuen: Mit dem Luftpolster-Loungesessel „Baron“ und dem Holzsessel „li-lith“ wurden zwei Braun Produkte beim German Design Award 2016 in der Kategorie „Furniture“ mit dem Prädikat „Special Mention“ ausgezeichnet. Für „li-lith“ ist es nach der Honourable Mention beim Red Dot Award Product Design 2015 bereits der zweite Designpreis.

Design aus Architektenhand
Der Wiener Architekt Gregor Eichinger entwickelte „li-lith“ ursprünglich für die gehobene Gastronomie, damit die Handtaschen der weiblichen Gäste bequem und sicher verwahrt werden können. Charakteristische Merkmale des Holzsessels sind seine Leichtigkeit und die filigrane, geschwungene Armlehne, welche in Verbindung mit der breiteren Sitzfläche der Aufbewahrung der Handtaschen und anderer persönlicher Gegenstände dient. „li-lith“ kann in vielen Farben und Dekoren gestaltet werden und lässt sich an bestehende Raumkonzepte anpassen.

Luftiges Design mit industriellem Charme
Mit „Baron“ schuf das SchoeneHeileWelt Designstudio (Robin Hapelt und Christian Ohlendorf) einen innovativen, ressourcensparenden Loungesessel für den Innen- und Außenbereich. Industriellen Charme erhält „Baron“ durch das Gestell aus Stahl. Für die Sitz- und Rückenfläche werden mit Luft gefüllte Staupolstersäcke aus Polypropylen verwendet, die ursprünglich der Frachtindustrie entstammen. Abnehmbare, individuelle Bezüge in verschiedenen Materialien bieten enorme Gestaltungsvielfalt: Von gesteppten Varianten über Outdoor-Materialien bis hin zu belastbaren Objektstoffen stehen viele Möglichkeiten offen.

Der German Design Award
Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des „Rat für Formgebung“. Seit dem Jahr 2012 wird der Preis verliehen. Eine international besetzte Expertenjury wählt aus einer Vielzahl hochkarätiger Einreichungen die Besten aus.

Über Braun Lockenhaus GmbH
Kommerzialrat Johann Braun gründete die Firma im Jahre 1921 am Fuße der Burg Lockenhaus. Waren es zuerst vor allem Schulmöbel, so spezialisierte sich das Unternehmen ab 1975 auf Sitzmöbel und Tische aus Vollholz, Bugholz, Holzlaminaten und Stahlrohr. Es wird der gesamte Objektbereich in Österreich beliefert. Der Betrieb, zu dessen Kunden u.a. das „21er Haus“, das „Schloss Esterhazy“ und das „Kultur Kongress Zentrum“ in Eisenstadt, der Flughafen Wien, die Restaurants „Lugeck“, „Fabios“ und „Motto am Fluss“ sowie das „Congress-Schladming“ zählen, beschäftigt 58 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

  • Für „li-lith“ ist es nach der Honourable Mention beim Red Dot Award Product Design 2015 bereits der zweite Designpreis. (Fotos: atelier schneeweiss)
    uploads/pics/Braun_Lockenhaus_li-lith_German_Design_Award_2016.jpg

BRAUN Lockenhaus GmbH

Fabriksgasse 9-11, 7442 Lockenhaus, Österreich
+43 2616 22 04-0

Details


< Zurück zur Übersicht