< Zurück zur Übersicht

Mag. Gerhard Forstner, Geschäftsführer (Foto: Hr. Kittel)

Waldquelle Mineralwasser: Bilanz und erste Pläne für 2016

01. Feber 2016 | 15:06 Autor: massgeschneidert Startseite, Burgenland

Kobersdorf (A) Mit einem konstanten Marktanteil ist Waldquelle einer der führenden Anbieter im österreichischen Lebensmittelhandel. Gerade das letzte Jahr mit einem besonders heißen, genussreichen Sommer bescherte dem burgenländischen Mineralwasserabfüller einen neuen Rekord: Im Juli 2015 wurden österreichweit 16,3 Mio. Liter Waldquelle Mineralwasser getrunken, das entspricht gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (14,9 Mio.) einer Steigerung um rund 9,8 Prozent.

„Im Mineralwassergeschäft sind Juni, Juli und August generell die stärksten Monate“, erklärt Waldquelle Geschäftsführer Mag. Gerhard Forstner:, „gut ein Drittel des jährlichen Mineralwasserverbrauchs entfällt auf diese Monate.“

Neben dem klassischen Waldquelle-Sortiment mit den Sorten Spritzig, Sanft und Still hat Waldquelle mit Magnesia 2015 eine zweite starke Marke im LEH etabliert. Das Besondere: Anders als andere magnesiumhältige Mineralwässer ist Magnesia mit einem sehr hohen Anteil von natürlichem (NICHT zugesetztem!) Magnesium zugleich sehr natriumarm. Ein Aspekt der laut Experten in den nächsten Jahren auch in Österreich vermehrt eine Rolle spielen wird. Forstner: „Wir sind mit der Entwicklung von Magnesia überaus zufrieden, Potenzial gibt es noch in der Verdichtung der Verfügbarkeit.“ Für 2016 arbeitet das Unternehmen daher intensiv am Distributionsausbau der Marke.

Neues bei Waldquelle Frucht
Seit 2010 schreibt Waldquelle auch im Nearwater-Bereich Erfolgsgeschichten – Waldquelle Frucht ist weiterhin Wachstumssieger im Segment: Waldquelle Frucht kann sich mit seinen beliebten Sorten optimal im Regal behaupten. Mit den Geschmacksrichtungen Apfel-Melisse, Birne-Holunder, Waldbeeren, Heidelbeer & Veilchen, Ribisel, Pfirsich & Malve, Weiße Traube und Himbeere setzt Waldquelle sehr erfolgreich auf den Geschmack heimischer Früchte. Erst seit kurzem ergänzen zwei vertraut erfrischende Varianten das Sortiment: Zitrone naturtrüb und Grapefruit naturtrüb. „Die beiden neuen Sorten mit Zitrusfrüchten kommen bei den Verbrauchern sehr gut an“, freut sich Mag. Gerhard Forstner, „spätestens im Frühjahr 2016 werden wir unser Angebot um neue Sorten ergänzen.“

    Waldquelle Kobersdorf Ges.m.b.H.

    Auwiese, 7332 Kobersdorf
    Österreich
    +43 2618 8249-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht