< Zurück zur Übersicht

WK-Direktor Mag. Rainer Ribing

Gründerland Nummer 1: Mehr als 1.000 neue Unternehmen im Burgenland

30. Jänner 2017 | 11:21 Autor: WK Burgenland Österreich, Burgenland

Eisenstadt (A) 1.063 Neugründer, ohne selbständige Personenbetreuer, haben im Vorjahr den Sprung in die Selbständigkeit gewagt, damit war 2016 ein leichtes Plus gegenüber dem Jahr 2015 (1.009 Neugründungen) zu verzeichnen. Mit einer Gründungsintensität von 10,80 Prozent ist das Burgenland nach wie vor Gründerland Nummer 1.

An die 40 Jahre alt, weiblich und aus dem Bezirk Güssing – so lässt sich der typische Neugründer im Burgenland charakterisieren. Mit 1.934 Neugründungen (Vorjahr 1.877) und einer Gründungsintensität von 10,8 Prozent (Gründungen in Prozent der aktiven Wirtschaftskammermitglieder) ist das Burgenland nach wie vor Gründerland Nummer 1 in Österreich. Von den 1.934 Neugründungen waren 871 Pflegehelfer. „Die jungen Unternehmen setzen gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten einen bedeutenden Impuls für unser Bundesland“, freut sich Wirtschaftskammerpräsident Ing. Peter Nemeth. Mit einem Durchschnitts­alter von 39,6 Jahren entscheiden sich die Burgenländerinnen und Burgenländer im österreichweiten Vergleich relativ spät für einen Gang in die Selbständigkeit. Der Frauenanteil bei den Gründern liegt im Burgenland bei 71,9 Prozent, das Burgenland nimmt auch hier einen Spitzenplatz im Bundesländer-Ranking ein.

Wichtig für den Standort
Die neugegründeten Unternehmen sind auch ein wichtiger Impuls für den Wirtschaftsstandort, denn sie sind die Arbeitgeberbetriebe von morgen. Wirtschaftskammer-Direktor Mag. Rainer Ribing: „Wir wollen nicht nur Unternehmensgründungen fördern, sondern auch, dass die Gründer leichter neue Jobs schaffen können!“. Deshalb auch die Forderung, die Lohnneben­kostensenkung für innovative Start up´s (für drei Mitarbeiter in den ersten drei Jahren) auf alle Gründer auszuweiten: „Jeder einzelne Gründer leistet einen immensen Beitrag für den Wirtschaftsstandort. Sie alle schaffen im Durchschnitt 2,4 Arbeitsplätze im ersten Betriebsjahr. Die Lohn­kosten­entlastung müsse daher für alle Gründer gelten, um diesen wichtigen Jobmotor nicht zu drosseln,“ so Ribing.

Und Gründer wirken nachhaltig, wie ein Blick in die Statistik zeigt: Knapp 80 Prozent der im Burgenland geründeten Unternehmen existieren auch noch nach drei Jahren.

Eigener Chef
Hauptmotiv für Gründer bleibt, sein eigener Chef sein zu wollen. Das ist für 65,2 Prozent der Gründer der wesentliche Grund. Trotzdem warnt die Wirtschaftskammer: „Selbständig sein ist für viele verlockend, aber birgt auch Risiken mit sich. Deshalb bieten wir beste Beratung bis hin zum Business Plan!“, so Ribing. Neben der Gründungsberatung sind auch Betriebsübergaben, insbesondere innerhalb der Familie, ein wichtiges Thema. Laut Studie der Wirtschaftskammer wird jeder 2. Familienbetrieb innerhalb der Familie in die zweite Generation übergeben.

Bezirk Güssing hält den Spitzenplatz der Neugründungen
Die meisten Gründungen erfolgten im Burgenland – gemessen an der Anzahl der aktiven Kammermitglieder – im Bezirk Güssing (15,4 %), gefolgt vom Bezirk Jennersdorf (11,4 %), dem Bezirk Oberpullendorf (11,2 %) und dem Bezirk Neusiedl/See (10,8 %).

Boom-Branchen
Jede zweite Gründung erfolgt im Bereich Personenberatung und Personenbetreuung. Weitere Boom-Branchen im Burgenland sind: Persönliche Dienstleister (7,2 % der Gründungen), Unternehmensberater und Buchhalter (6,2 %), Gastronomie und der Direktvertrieb (jeweils 5,5 %), Versand-, Internet- und allgemeiner Handel, Gewerbliche Dienstleister (jeweils 4,1 %).

Fast 69 Prozent der Gründungen entfallen auf die Sparte Gewerbe und Handwerk gefolgt von der Sparte Handel mit mehr als 15 Prozent und der Sparte Information und Consulting mit fast 9 Prozent. 9 von 10 Gründern entschieden sich bei der Gründung für die Rechtsform des Einzelunternehmens.

    Wirtschaftskammer Burgenland

    Robert Graf-Platz 1, 7000 Eisenstadt, Österreich
    +43 5 90907–0
    redaktion@wkbgld.at
    www.wko.at/bgld

    Details


    < Zurück zur Übersicht