< Zurück zur Übersicht

LH Hans Niessl (Foto: Land Burgenland)

Burgenländischer Ökoenergiefonds: Förderungen in Höhe von knapp 320.000 Euro beschlossen

27. November 2015 | 09:45 Autor: Land Burgenland Startseite, Burgenland

Eisenstadt (A) In der 17. Sitzung des Burgenländischen Ökoenergiefonds wurden unter dem Vorsitz von Landeshauptmann Hans Niessl knapp 320.000 Euro Förderungen für 283 Förderansuchen für Alternativenergie, Alternative Mobilität und Photovoltaik beschlossen. Bei der Errichtung von Alternativenergieanlagen bedeutet das ein Investitionsvolumen von mehr als 2,8 Millionen Euro.

„Die Errichtung von Alternativanlagen bringt daher auch Impulse für heimische Betriebe und sichert Arbeitsplätze. Gleichzeitig wird damit auch ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz geleistet.“

Im Jahr 2015 wurden damit insgesamt rund 1.430 Alternativenergieanlagen gefördert. "Der Ökoenergiefonds unterstützt damit auch das Leitbild des Landes Burgenland ‚Mit der Natur zu neuen Erfolgen‘. Wir setzen wichtige Schritte in Richtung Energieautonomie und das Burgenland kann seine Position als Öko-Modellregion weiter festigen“, so Niessl abschließend.

    Amt der Burgenländischen Landesregierung

    Europaplatz 1, 7000 Eisenstadt
    Österreich
    +43 57 600-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht