< Zurück zur Übersicht

Staatspreis Public Relations 2015 (Bild: PRVA)

PRVA: Ausschreibungsstart für den Staatspreis Public Relations 2015

08. Juli 2015 | 11:20 Autor: PRVA Österreich, Tirol, Vorarlberg, Steiermark, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, Kärnten, Burgenland, Wien

Wien (A) Der Wettbewerb um höchste staatliche Auszeichnung für hervorragende Kommunikationsarbeit in Österreich ist eröffnet – Online-Einreichung der PR-Konzepte ist ab sofort möglich.

Heuer wird der Staatspreis PR, die höchste Auszeichnung der Republik Österreich für PR-Leistungen mittlerweile schon das 32. Mal verliehen. Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft setzt damit seit Jahren ein deutliches Zeichen für die Bedeutung von Public Relations im Wirtschaftsleben, im Sozialbereich, in Kultur, Wissenschaft und Politik. Sowohl die Ausrichtung als auch die feierliche Verleihung des Staatspreises erfolgt im Rahmen der PR-Gala am 26. November 2015 und in bewährter Manier durch den Public Relations Verband Austria (PRVA).

Einreichung in sechs Kategorien möglich

  • Angesprochen sind alle Kolleginnen und Kollegen in der Kommunikationsbranche: Ob Mitglied oder Nicht-Mitglied, KollegInnen sowohl in Agenturen als auch in Pressestellen von Organisationen oder Institutionen und selbstverständlich auch alle PR-BeraterInnen, die im Segment der klein- oder mittelständischen Unternehmen arbeiten. Bis 25. September 2015 kann in folgenden Kategorien eingereicht werden:
  • Corporate PR
  • Corporate Social Responsibility (CSR)-Kommunikation
  • Digitale Kommunikation
  • Interne PR & Employer Branding
  • Produkt- & Service PR
  • PR-Spezialprojekte


Die Projekte oder Kampagnen müssen im Zeitraum zwischen 1. Jänner 2014 und 30. Juni 2015 abgeschlossen bzw. überwiegend umgesetzt worden sein. Die Einreichung erfolgt online durch den/die AuftraggeberIn, die PR-Agentur oder den/die PR-BeraterIn.

Jurymitglieder entscheiden über Nominierungen und Siegerprojekte
Alle Einreichungen werden von einer unabhängigen Jury bewertet, diese setzt sich aus RepräsentantInnen folgender Institutionen zusammen:

  • Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
  • Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG)
  • Fachhochschule Wien
  • Kammer für Arbeiter und Angestellte
  • Industriellenvereinigung
  • Public Relations Verbandes Austria (PRVA)
  • Schweizerische Public Relations Gesellschaft (SPRG)
  • Universitäten Wien, Salzburg und Krems
  • Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) und
  • Wirtschaftskammer Österreich (WKO).

Die bewertungsrelevanten Kriterien sind Zielerreichung, Kreativität, Strategie sowie Kosteneffizienz. In jeder der sechs Kategorien werden drei Projekte nominiert und ein Kategorie-Sieger ausgezeichnet. Der Träger des Österreichischen Staatspreises PR wird aus dem Kreis dieser sechs Kategoriesieger gewählt. Als Vorsitzende der unabhängigen Fachjury fungiert Ingrid Vogl, PRVA-Past-Präsidentin.

Die Verleihung des Staatspreises PR 2015 sowie der Auszeichnungen in den sechs Kategorien findet im Rahmen der PR-Gala, am 26. November 2015, in Wien statt.

Alle Informationen zum Staatspreis 2015 sowie den vollständigen Ausschreibungstext finden sich auf der Homepage der PRVA.

Die PRVA-Verbandsarbeit wird durch folgende Wirtschaftspartner unterstützt:
Brau Union, DORDA BRUGGER JORDIS, IFES, ÖBB, Observer, OMV, REWE, Wien Energie, voestalpine

    Public Relations Verband Austria PRVA

    Lothringerstraße 12, 1030 Wien, Österreich
    +43 1 71515-40

    Details


    < Zurück zur Übersicht